Fachgruppe Gläser - Porträt

Die OPTICS-Fachgruppe Gläser setzt sich aus acht national und international renommierten Unternehmen zusammen, welche gemeinsam einen Marktanteil von über 80% am Schweizer Brillenglas-Markt haben. Dank ihres Engagements in Forschung und Entwicklung tragen sie dazu bei, dass Qualität und Funktionalität der von ihnen produzierten Brillengläser ständig verbessert werden. So kann der Augenoptiker seinen Kunden optimale Brillengläser für alle Lebensbereichen anbieten.

Neben Umweltbewusstsein, Nachhaltigkeit und höchste Qualitätsansprüche steht ein optimaler Service gegenüber den Augenoptiker-Fachgeschäften im Zentrum der OPTICS-Fachgruppe Gläser. So wurde zum Beispiel vor Jahren der Nachtbotendienst ins Leben gerufen, welcher dank einer Übernacht-Belieferung dee Augenoptiker-Fachgeschäfte dafür sorgt, dass die fertigen Brillengläser auf schnellstem Wege zum Augenoptiker-Fachgeschäft kommen. 

Nachhaltigkeit bedeutet für die OPTICS-Fachgruppe Gläser aber auch die Förderung des Augenoptiker-Nachwuchses. Diesen unterstützt sie durch die Erhebung eines Gläserbatzens, welcher der Ausbildung junger Augenoptikerinnen und Augenoptikern zu Gute kommt. Ausserdem besteht ein reger Austausch zwischen der Fachgruppe Gläser und dem Institut für Optometrie der Fachhochschule Nordwestschweiz.

Die OPTICS-Fachgruppe Gläser sieht sich als Interessenvertreter der Branche in allen Fällen wo gemeinsame Interessen tangiert sind. Dies geschieht nicht nur auf nationaler Ebene, sondern - im Rahmen seiner EUROM* -Mitgliedschaft   - auch international.  

 

*    EUROM = Europäische Industrie-Vereinigung Feinmechanik und Optik; Eurom vertritt die Interessen der Hersteller in der Europäischen feinmechanischen und optischen Industrie im Umgang mit der EU-Kommission und anderen europäischen, nationalen und internationalen Institutionen.